Green Flooring-Entscheidungen, die sowohl elegant als auch nachhaltig sind

Der Begriff Nachhaltiges Innenausstattungsmaterial bezieht sich auf die Verwendung von nichttoxischen, erneuerbaren, biologisch abbaubaren oder erneuerbaren Komponenten. Es wird verwendet, um jede Gebäudekomponente zu beschreiben, die Energieeffizienz, Umweltverantwortung und Wellnessgemeinschaft fördert. Dazu gehören Fußboden, Schrank, Fenster, Küchen und Beleuchtungseinrichtungen. Als Teil des nachhaltigen Designs ist jede Komponente so ausgelegt, dass sie zersetzt und recycelt oder wiederverwendet wird, wenn er nicht mehr erforderlich ist. Einige Beispiele solcher Komponenten umfassen Kork, Stahl, Linoleum, Sandstein, Korkbretter, Bambus, Wolle und Korkfliesen.

Korkböden sind ein Beispiel für nachhaltige Innenarchitekturmaterialien, da sie viele Vorteile gegenüber dem traditionellen Korkboden bieten. Für Starter ist Cork weithin als umweltfreundliche Erneuerungsressource anerkannt. Durch den Anbau des Korkbaums von der Rinde der Kork-Eiche, erzeugten nachhaltige Innenarchitekturmaterialien Korkholz mit hoher Dichte. Aufgrund dieser hohen Dichte hat Korkenboden im Laufe der Zeit viel weniger Verschleiß. Dieses Flooring-Produkt kann auch unterschiedliche Feuchtigkeitsstufen standhalten, ohne dass die Struktur oder Ästhetik unerheblich beeinträchtigt werden.

Ein anderes Beispiel für ein nonoxisches und erneuerbares Boden wird auf Holz zurückgefordert. Wiederaufgewonnenes Holz ist Holz, das von Gebäuden in historischen Zeiten zurückgefordert wurde oder von anderen Gebäuden (z. B. Hotels, Fabriken, Handels- und Wohnimmobilien) zurückgefordert wurde, die ihr Holz nicht mehr benötigen. Im Laufe der Zeit kann das zurückgeforderte Holz aufgrund der erhöhten Feuchtigkeit in der Luft einen muffigen, feuchten Geruch entwickeln, und erfordern typischerweise eine Anwendung von Holzkonservierungsmitteln, wie beispielsweise Nitrieren. Einige Hersteller verwenden jedoch ein Borat-Konservierungsmittel, jedoch nicht so oft wie einige andere Hersteller aufgrund der möglichen Nebenwirkungen. Borat ist eine giftige Substanz, die Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Zittern, Depressionen, Ausschläge, Kopfschmerzen, Magenkrämpfe und mehr verursachen kann.

Natürliche Steinfliesen sind ein Beispiel für ein nicht toxisches Material, das üblicherweise auch für Bodenbeläge, Wände, Arbeitsplatten und sogar Kamine verwendet wird. Diese Art von Bodenbelag ist beständig gegen Wärme, Bakterien und das Wachstum der Form. Die Natursteinfliese gibt es in vielen verschiedenen Farben, darunter hellgrau, Sahne, Schokolade, Beige, Braun und mehr. Diese Fliese ist wunderschön, da es sich perfekt mit der meisten natürlichen Umgebung fügt. Das Material ist nicht absorbierend, daher ist es eine gute Wahl für Orte, die anfällig für Verschüttungen sind.

Holz- und Korkfliesen sind zwei Beispiele für andere nachhaltige Materialien, die gut zusammenarbeiten. Die Zugabe von Holz- oder Korkboden auf einem Raum kann sofort einen Hauch von Eleganz und Komfort hinzufügen. Auch Holz und Korken können einem Raum eine künstlerische Note hinzufügen, insbesondere wenn sie mit einzigartigen oder interessanten Wäldern hergestellt werden. Sowohl Holz als auch Korkboden sind recycelbar und biologisch abbaubar, was bedeutet, dass sie viele Jahre in einem Zuhause bleiben können. Holz- und Korkboden können in jeder Farbe des Regenbogens befleckt werden, um einem wirklich einzigartigen Look zu geben. Diese beiden Bodenbelagsmaterialien können auch oberhalb oder in einem Kriechungsraum platziert werden, um eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen.

Es gibt viele andere Green Flooring-Optionen für den Verbrauchern zur Verfügung. Durch das Einkaufen in der Umgebung finden Sie die beste Auswahl an grünen Optionen, die gut mit Ihren vorhandenen Möbeln, Geräten und einem Dekor funktionieren. Wenn Sie Fragen zu Green Flooring-Entscheidungen haben, müssen Sie keinen Fachmann mieten. Berücksichtigen Sie stattdessen mit einigen der Online-Ressourcen, die Beratung und hilfreiche Tipps zur Verfügung stellen, um mit grünen Flooring-Optionen, die viele Jahre dauern werden, zu gestalten.

Heimbibliothek als interessanter dekorativer Akzent

Obwohl wir in einer Zeit von Kult neuer Technologien und des Internets leben, gibt es immer noch eine große Gruppe von Liebhabern klassischer Papierbücher. Viele Leser trennen sich nicht gerne von ihren Lieblingsbüchern, weshalb sie Heimbibliotheken schaffen. Wie erstellt man eine interessante Leseecke? Wandregale oder modulare Stehregale? Wir haben die Antworten auf diese Fragen und viele interessante Tipps in diesem Führer beschrieben. 

Welche Möbel soll man auswählen? 

Eine durchdachte Kombination von Büchern kann ein interessanter dekorativer Akzent sein. Man sollte jedoch einige Details beachten, um unser Bücherregal von anderen zu unterscheiden. Möbel werden in diesem Fall von zentraler Bedeutung sein. Die Innenausstattung weicht seit langem von den klassischen einfachen Regalen ab, die meistens eines der Elemente der Wohnwand waren. Stattdessen sind Lösungen wie die in diesem Artikel angegebenen beliebt: https://journal.tylko.com/de/mach-dir-dein-regal-zu-eigen-8-ideen-um-deine-objekte-stilvoll-auf-einem-regal-zu-prasentieren/

Dank der Möglichkeit, die Breite und Höhe der Regale zu konfigurieren, erhalten wir nicht nur viel Platz für Bücher. Wir können verschiedene Pflanzen darauf halten, sowie Fotos oder Reisesouvenirs. 

Wie stellt man die Bücher auf? 

Die Buchumschläge selbst spielen hier eine große Rolle. Zwar kann man sie thematisch oder alphabetisch anordnen, aber die Farbanpassung wird interessanter sein. Wie macht man das? Erstell Regale mit einem grünen Buchumschlag an einer Stelle, einer blauen darunter und einer gelben diagonal. Das stellt sicher, dass wir auch bei verschiedenen Elementen Ordnung in Kombination mit Design gewinnen. 

Achte auf die Komfort- und Entspannungszone 

Das System der funktionellen Regale und die Bücherart sind eine Sache. Vergessen wir auch nicht den Komfort beim Lesen. Ein bequemer Sessel, gute Beleuchtung und ein kleiner Tisch für warmen Tee oder ein Glas Wein sind die perfekte Ergänzung zur Leseecke. 

Wie du wahrscheinlich bemerkt hast, erfordert die Einrichtung einer Heimbibliothek nicht viel Zeit und finanzielle Ressourcen, vorausgesetzt, wir haben eine entsprechende Idee dafür. 

Multifunktionelle Regalsysteme: 3 Tipps für kreative Einrichtungen

Das Regalsystem ist derzeitig eine der am häufigsten verwendeten Lösungen in der Innenarchitektur. Es wird in Büros, Wohnzimmern, Ankleidezimmern, Kinderzimmern oder sogar Praktiken verwendet. Sie sind nicht nur eine großartige Aufbewahrungsmöglichkeit, sondern auch eine großartige Idee für die Hervorhebung einzelner Artikel. Wir präsentieren 3 interessante Tipps für ihre Anordnung. 

Tipp 1: kein schematisches Denken 

Wenn wir ein Bücherregal denken, haben wir vor den Augen oft ein Möbelstück, das aus Regalen gleicher Größe besteht und so von unten nach oben aufgebaut ist. Sicher, dies ist eine praktische Lösung, wenn wir z.B. eine große Sammlung von Büchern oder Dokumenten haben. Man sollte aber daran denken, dass moderne Möbelhersteller uns erlauben, viel mehr zu tun. Erstell daher ein Regalsystem, das sich von der Masse abhebt. Eine Ebene kann mit Schränken geschlossen sein, eine andere hat unterschiedliche Höhen und eine andere hat verschiedene Farbe. 

Tipp 2: Abwechslung 

Heb dein Regalsysteme mit kräftigen Akzenten hervor. Kombiniere verschiedene Elemente miteinander. In den Regalen kann man z.B. folgendes aufbewahren:

  • Blumen,
  • Zeitungen,
  • Bücher,
  • eine Kamera,
  • Gemälde, 
  • Fotos,
  • dekorative Schachteln,
  • Besteck und Teller. 

Tipp 3: Eine Blumenwand statt eines leeren Raums 

Das Problem leerer Wände betrifft häufig Häuser und Wohnungen mit einer größeren Fläche. Infolgedessen stellen wir dort unnötige Möbel oder Regale mit staubsammelnden Schmuckstücken auf. Es ist Zeit für eine Veränderung gekommen! Das Regalsystem, das man mit bunten Blumentöpfen mit Pflanzen ergänzen kann, wird sicherlich viel besser aussehen. Das Thema „Dschungel“ ist derzeit eine äußerst beliebte Lösung in der Innenarchitekturbranche, und eine große Anzahl von Blumen wirkt sich positiv auf die Luftqualität aus. Daher lohnt es sich, diese Idee zu berücksichtigen.