Multifunktionelle Regalsysteme: 3 Tipps für kreative Einrichtungen

Das Regalsystem ist derzeitig eine der am häufigsten verwendeten Lösungen in der Innenarchitektur. Es wird in Büros, Wohnzimmern, Ankleidezimmern, Kinderzimmern oder sogar Praktiken verwendet. Sie sind nicht nur eine großartige Aufbewahrungsmöglichkeit, sondern auch eine großartige Idee für die Hervorhebung einzelner Artikel. Wir präsentieren 3 interessante Tipps für ihre Anordnung. 

Tipp 1: kein schematisches Denken 

Wenn wir ein Bücherregal denken, haben wir vor den Augen oft ein Möbelstück, das aus Regalen gleicher Größe besteht und so von unten nach oben aufgebaut ist. Sicher, dies ist eine praktische Lösung, wenn wir z.B. eine große Sammlung von Büchern oder Dokumenten haben. Man sollte aber daran denken, dass moderne Möbelhersteller uns erlauben, viel mehr zu tun. Erstell daher ein Regalsystem, das sich von der Masse abhebt. Eine Ebene kann mit Schränken geschlossen sein, eine andere hat unterschiedliche Höhen und eine andere hat verschiedene Farbe. 

Tipp 2: Abwechslung 

Heb dein Regalsysteme mit kräftigen Akzenten hervor. Kombiniere verschiedene Elemente miteinander. In den Regalen kann man z.B. folgendes aufbewahren:

  • Blumen,
  • Zeitungen,
  • Bücher,
  • eine Kamera,
  • Gemälde, 
  • Fotos,
  • dekorative Schachteln,
  • Besteck und Teller. 

Tipp 3: Eine Blumenwand statt eines leeren Raums 

Das Problem leerer Wände betrifft häufig Häuser und Wohnungen mit einer größeren Fläche. Infolgedessen stellen wir dort unnötige Möbel oder Regale mit staubsammelnden Schmuckstücken auf. Es ist Zeit für eine Veränderung gekommen! Das Regalsystem, das man mit bunten Blumentöpfen mit Pflanzen ergänzen kann, wird sicherlich viel besser aussehen. Das Thema „Dschungel“ ist derzeit eine äußerst beliebte Lösung in der Innenarchitekturbranche, und eine große Anzahl von Blumen wirkt sich positiv auf die Luftqualität aus. Daher lohnt es sich, diese Idee zu berücksichtigen.